Wustis Blog

Der Blog über Tobias Wust und seine Reise

Leichte Stirnlampe: Petzl e+LITE

| Keine Kommentare

Petzl e+LITE

Die Petzl e+LITE

Leicht, vielseitig und gute Lebensdauer? Mittlerweile setze ich bei meiner Ausrüstung auf Leichtigkeit. Mit der Petzl e+LITE habe ich eine Stirnlampe gefunden, die mich jedes mal wieder begeistert, wenn ich sie benutze.Ich will nicht sagen, dass ich auf Ultraleicht stehe. Klar gibt es verrückte, die Löten sich eine einzelne Led an eine kleine Batterie und machen einen Faden dran, um so eine 2g Stirnlampe zu haben. Ganz so schlimm ist es bei mir nicht. Ich will auch Sachen, die bei einer längeren Reise überleben können. Also war ich nur auf der Suche nach einer neuen Stirnlampe. Meistens haben diese riesengroße Akkus, Dicke Stirnbänder oder sind selbst einfach zu schwer. Dann bin ich auf diese Lampe gestoßen. Doch nicht nur das geringe Gewicht von gerade mal 27g macht diese Lampe so besonders, sondern vor allem die Details.

Das Band

Ein schmales schnurartiges Band wird mit einem automatischen Aufrollmechanismus in der Lampe verborgen. Eingängliche Befürchtungen, dass dieses System entweder im Kopf einschneiden müsste oder nicht Fest sitzen könnte, waren nicht gerechtfertigt. Die Lampe sitzt erstaunlich Stabil am Kopf und man merkt sie fast gar nicht. Das Band ist ausreichend lang, dass an die Lampe auch über einer Mütze tragen kann. Besonders toll an dem Band finde ich, dass man die e+LITE nahezu überall befestigen kann. So baut man sich schnell mal eine Fahrradlampe oder macht sie sich um das Handgelenk. Da die Lampe IP 67 Wasserdicht ist befestige ich meine unterwegs nun immer oben am Tragegriff vom Rucksack. Wenn es dunkel ist brauch ich sie so nicht suchen und habe sie sofort Griffbereit.

Die Modi

Die e+LITE verfügt über fünf Modi: gedimmt an, an, weiß blinken, rot blinken, rot an. Außerdem gibt es eine Lock-Position, die versehentliches anschalten in der Tasche verhindert. An dieser Stelle ist wieder ein tolles Detail. Es gibt nicht nur eine Off-Position, sondern zwei! Das mag jetzt blöd klingen. Aber ganz im Gegenteil. Ein Off ist neben Weißlicht und eins ist neben Rotlicht. Die Wichtigkeit von Rotlicht habe ich erst letztes Jahr beim Survivalkurs im Bayrischen Wald schätzen gelernt. Die Augen bleiben an die Dunkelheit gewöhnt, die Feine entdecken einen nicht. Bei vielen Stirnlampen (auch bei der des Survival Trainers) muss man durch die Modi durchschalten um auf Rotlicht zu kommen.

Das Kugelgelenk

Bierlampe

Die e+LITE als Bierlampe

Die Lampe lässt sich nicht nur, wie viele andere Stirnlampen nach unten klappen, sondern verfügt über ein praktisches Kugelgelenk. Wenn man die e+LITE nur an der Stirn trägt reicht nach unten klappen, um die Kumpanen nicht zu blenden wahrscheinlich. Wenn man die Lampe aber zum Beispiel einfach an eine Bierflasche klemmt um die Pokerrunde am Abend im Camp auszuleuchten kann man das Licht perfekt auf das Spiel richten.

Ich bin begeistert von der Lampe und habe sie nun auf jeder Wanderung dabei.

Links:

Seid ihr mit einer Stirnlampe unterwegs? Und wenn ja mit welcher?

Kommentar verfassen