Wustis Blog

Der Blog über Tobias Wust und seine Reise

London

| 1 Kommentar

Ich sitze gerade im Foyer meines Hostels und habe noch etwa eine Stunde Zeit, ehe ich mich auf den Weg zum Flughafen machen will, um über Nacht in den Oman zu fliegen.

Spot beim Archway

Gestern habe ich mich mit Traceuren aus London getroffen. Kuba und Adam. Lustigerweise kommt keiner von den beiden wirklich aus London. Sie sind im Winter hierher gezogen um zu trainieren und haben dies seither jeden Tag getan an dem es möglich war. Wir waren bei einem Spielplatz in der Nähe der Undergroundstation Archway. Außerdem bei einem Spot direkt beim Abbey Road. Also habe ich gleich noch ein bisschen Sightsseing gemacht :D.

Beide kommen ursprünglich aus Breslau. Adam kehr morgen dorthin zurück, Kuba bleibt noch her. Der ist ein lustiger Kauz. Er eint er wolle in Polen irgendwann ohne Geld leben. Es gebe dort viele leerstehende Häuser, wo er einfach eine Wohnung besetzen wolle und hole sich Essen von irgendeiner Firma, die das kostenlos verteile. Auch den Pullover den er gerade trug habe er angeblich erst vor wenigen Tagen gefunden. Seine Canon 60D und sein riesiges Samsung Smartphone haben die Pläne allerdings etwas unglaubwürdig gemacht.

Spot direkt neben dem berühmten Abbey Road

Nach einigen Stunden des Trainings bin ich zurück zum Hostel. Ich hatte einen Freundlichen neuen Zimmerkumpanen, Max aus Frankreich, der einen Job in London hat aber noch keine Wohnung und verzweifelt am suchen ist.

Meinen heutigen Tag habe ich für das Tate Modern Museum und Covent Garden genutzt. Covent Garden ist für notorische Shopper genau das richtige. Außerdem gibt es ein paar Straßenkünstler zu sehen. Danach gönnte ich mir ein gutes Essen im Restaurant und bin zurück zu meinem Hostel.

Hier schaue ich nun schon seit einiger Zeit, wie es im Oman weitergehen soll. Das ist ein gruseliges Land. Es scheint nur weitläufige Wüste zu geben. Ich weiß noch nicht genau, wie ich meine 2 Tage dort gestalte, ohne dass sie horrend teuer werden. Aber ich hoffe, dass ich spätestens vor Ort gute Optionen Entdecke.

Ein Kommentar

  1. Ich muss erstmal googeln, in welche Richtung du überhaupt fliegst. 😀 Du müsstest mal eine Karte mit den ganzen Flügen basteln. 🙂

    Na für 2 Tage könntest du dich dort ja mit englischen Wasser versorgen oder ist dein Rucksack zu voll? 😉

    Viel Spaß in dem “ganz anderen” Land! 🙂

Kommentar verfassen